Licht in dunklen Zeiten

Wenn Sie sich zurzeit früh schwertun aufzustehen und Ihre Arbeit als Fron in einem quietschenden Hamsterrad erleben, kann es an der licht- und wetterbedingten Jahreszeitenstimmung liegen oder an einer Lücke in Ihrem Leben, die es zu füllen gilt.

Eine neue Metastudie hat bei der Untersuchung depressiven Verhaltens herausgefunden, dass aktive geistige Tätigkeit außerhalb des sonst üblichen Tagesinhaltes einen stark positiven Einfluss auf Verstimmung und Niedergeschlagenheit hat. Gehirntraining als Mittel gegen Depression, auch wenn es draußen stürmt und schneit oder Regen bleischwer aus grauen Wolken fällt. Hierzu wurden Kontrollgruppen gebildet, bei denen die Hälfte der Probanden neben der üblichen Behandlung von Depression ein Gehirntraining absolvierte. Damit konnte ausgeschlossen werden, dass die Ergebnisse nur auf die medikamentöse Behandlung zurückzuführen waren. Besonders interessant war die Auswirkung des Trainings auf kognitive Fähigkeiten (Aufmerksamkeit, Gedächtnis, kognitive Gesamtleistung), auf die Stimmung (zB Niedergeschlagenheit) sowie auf das sogenannte „daily functioning“. Darunter wird die Fähigkeit verstanden, im Alltag zu funktionieren.

Es konnte nachgewiesen werden, dass sich das Gehirnjogging in sämtlichen analysierten Bereichen positiv auswirkte. Da aber Gehirntraining jederzeit zugänglich und – verglichen mit Medikamenten oder Psychotherapie – sehr kostengünstig ist, stellt das einen Durchbruch bei der Behandlung depressiver Verstimmungen dar. Deshalb empfehlen wir von der Gesellschaft für angewandte Psychologie Lernen als nebenwirkungsfreies Psychopharmakon gegen stressbedingte Stimmungsschwankungen und Depressionen. Gönnen Sie Ihrem Kopf Abwechslung und lernen Sie sich gesund, damit das Aufstehen wieder leicht fällt.

Dabei ist Lernen weit mehr als bloßes Bücherlesen, Pauken oder ein sich durch langatmige Seminare zu Quälen. Lernen ist das Öffnen eines Fensters in Ihrem Kopf, das Ihnen einen Weit- und Ausblick auf all das verschafft, was Sie in Ihrer Umwelt an Schönem erwartet. Seien Sie neugierig und aufgeschlossen, geben Sie Ihrem Gehirn Nahrung, indem Sie sich fragen, was Sie noch nie getan, aber schon immer mal tun wollten, und packen Sie es an. Lassen Sie sich auf neue Menschen ein, neue Orte und neue Erfahrungen. Betrachten Sie die Welt aus den Augen eines Kindes und gehen Sie ruhig mal in die Hocke, um die Perspektive zu wechseln. Genauso gut können Sie auch auf einen Baum klettern. Einzig überraschen Sie sich und Ihren Denkapparat. Das wird Ihre Stimmung heben und die bösen Geister voller Lethargie und Dunkelheit vertreiben.

Reicht das noch nicht, bieten wir Ihnen die sensationelle Methode des Emotioncodes an, die alte und festsitzende emotionale Blockladen löst und Ihre gestaute Energie wieder zum Fließen bringt. Diese schnelle und leicht selbst anzuwendende Methode lehren wir nicht nur in unseren Workshops, sondern wenden diese auch gern mit Ihnen zusammen in Einzelsitzungen an.

Lassen Sie uns gemeinsam Ihr Licht im Leben anschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.